Nachtklang - Vokalmusik der Spitzenklasse

Fr., 27. Mai | 19 - 24 Uhr | Liederhalle, Theaterhaus, Stiftskirche u.v.a.
Sa., 28. Mai | 19 - 24 Uhr | Liederhalle, Theaterhaus, Stiftskirche u.v.a.

Beim Chorfest-Nachtklang präsentiert sich das "Best of" der Chorfest-Szene in jeweils über 30 Konzerten zum Wandeln. Hohe Qualität, innovative Programme und eine außergewöhnliche Dramaturgie zeichnen die Nachtklangkonzerte aus. Das Besondere: Das Publikum ist eingeladen, zwischen den Spielstätten zu flanieren und sich das Programm aus den vielen parallelen Angeboten selbst zusammenzustellen! Nahezu alle Chorfest-Orte werden bespielt: von Liederhalle und Theaterhaus über Stiftskirche und Dom St. Eberhard bis hin zur Musikhochschule und Leonhardskirche sowie der Open-Air-Bühne am Schlossplatz.

Höhepunkte im Programm sind dabei unter anderem der Auftritt des Jazzchor Freiburg zusammen mit Bobby McFerrin-Mastermind Roger Treece und Beatboxer Julian Knörzer, die am Freitag die deutsche Erstaufführung von „Blue Planet“ präsentieren. Der Kammerchor Stuttgart hingegen singt neben Mahler-Bearbeitungen u.a. auch die Messe Nr. 2 in e-Moll von Anton Bruckner. Am Samstag bringen die Gächinger Kantorei unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann und das Sinfonieorchester Basel mit Beethovens „Missa Solemnis“ eine der bedeutendsten Messvertonungen der Musikgeschichte zu Gehör.

 

Der Nachtklang am Freitag:

Badischer JugendChor (Matthias Böhringer), Beat Poetry Club, Bonner Jazzchor (Sascha Cohn), BonnVoice (Tono Wissing), BuJazzO mit Vokalensemble (Jiggs Whigham und Niels Klein), collegium vocale schwäbisch gmünd (Walter Johannes Beck), Delta Q, Deutscher Jugendkammerchor (Florian Benfer), Domkapelle St. Eberhard Stuttgart (Andreas Großberger), Fabulous Fridays (Michael Betzner-Brandt), Gabriele Hasler, Jazzchor Freiburg (Bertrand Gröger) feat. Roger Treece, Junger Kammerchor Rhein-Neckar (Mathias Rickert), Kammerchor Alumni Heidelberg (Werner Glöggler), Kammerchor Austrums (Ārijs Šķepasts), Kammerchor Berlin (Stefan Rauh), Kammerchor Stuttgart (Frieder Bernius), Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart (Michael Čulo) und das Sirius Quartet, Kammerchor der Musikhochschule Stuttgart (Denis Rouger), Philharmonia Chor Stuttgart (Johannes Knecht), Slixs, Stuttgarter Hymnus-Chorknaben (Rainer Johannes Homburg), The Swingles, Vox Bona (Karin Freist-Wissing), Voxid

 

Der Nachtklang am Samstag:

Bonner Jazzchor (Sascha Cohn), BonnVoice (Tono Wissing), Cantaloop (Christoph Gerl), Cayenne (Stefanie Thomas), Der Junge Chor Aachen und modus novus (Fritz ter Wey), Deutscher Jugendkammerchor (Florian Benfer), Die Singphoniker, ex-semble (Christoph Haßler), figure humaine kammerchor (Denis Rouger), Füenf, Gabriele Hasler, Gächinger Kantorei Stuttgart und das Sinfonieorchester Basel (Hans-Christoph Rademann), Jazzchor Freiburg (Bertrand Gröger), Jugendchor Hochtaunus (Tristan Meister), Junger Kammerchor Rhein-Neckar (Mathias Rickert), Kammerchor Baden-Württemberg (Jochen Woll), Mädchenkantorei an der Domkirche St. Eberhard (Martin Dücker), Münchner Frauenchor (Katrin Wende-Ehmer), Kammerchor der Musikhochschule Mannheim (Harald Jers), Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart (Michael Čulo) und das Sirius Quartet, Onair, Philharmonia Chor Stuttgart (Johannes Knecht), Rundfunk-Jugendchor Wernigerode (Peter Habermann), Slixs, Sub5, SWR Vokalensemble Stuttgart (Florian Helgath), Unduzo, Vocalensemble Rastatt & Les Favorites (Holger Speck), Vox Bona (Karin Freist-Wissing)

 

Karten: 35 Euro |  ermäßigt 20 Euro
gelten am jeweiligen Abend für sämtliche Konzerte im Rahmen des Nachtklangs.

Tickets erhältlich unter www.easyticket.de, Tel. (0711) 2555 555 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Für angemeldete Chorfest-Teilnehmer (ausgenommen sind Mini-Tickets) ist der Eintritt für den Nachtklang inklusive.

Bitte beachten Sie: Freie Platzwahl in allen Spielstätten. Bei Überfüllung erhalten neue Besucher erst Zutritt, wenn wieder Raum für zusätzliche Gäste vorhanden ist.